Details

Der Sommer der blauen Nächte


Der Sommer der blauen Nächte

Roman
1. Auflage

von: Stefanie Gregg

7,99 €

Verlag: Aufbau Digital
Format: EPUB
Veröffentl.: 18.05.2018
ISBN/EAN: 9783841214744
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 304

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Eine Geschichte so hoffnungsvoll wie das Leben.

Bilder in den Farben des Südens – das ist alles, was Jule nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter Marie von ihr bleibt. Das und eine ganze Reihe Fragen. Und so beschließt Jule an die Orte zu reisen, an denen ihre Mutter so oft alleine gemalt hat, um dort nach dem Leben zu suchen, das Marie offensichtlich nicht mit ihrer Familie teilen wollte. Dann taucht überraschend Jules Freund Ben auf, und ihr wird klar: Man muss die Vergangenheit loslassen können, um das Leben neu zu beginnen.

»Stefanie Gregg kurbelt mit schnellen, knackigen Gedanken und Szenen das Kopfkino an.« Süddeutsche Zeitung.
Im Nachlass ihrer Mutter Marie findet Jule Briefe und das Foto eines Fremden. Was sie nicht findet, sind die azurblauen Bilder, an denen Marie, eine erfolgreiche Künstlerin, so gehangen hat. Unter die Trauer mischt sich Wut: Wie konnte Marie sie mit so vielen Fragen zurücklassen? Für Jule gibt es nur eine Chance, ihrer geliebten Mutter wieder nahe zu kommen. Sie reist nach Südfrankreich und ins Cinque Terre, an die Orte, an die Marie jedes Jahr allein gefahren ist, um zu malen. Hier lernt Jule nicht nur, zu verzeihen, sondern auch den Mut zu finden, die Liebe zuzulassen.
Eine Geschichte so hoffnungsvoll wie das Leben

Bilder in den Farben des Südens – das ist alles, was Jule nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter Marie von ihr bleibt. Das und eine ganze Reihe Fragen. Und so beschließt Jule an die Orte zu reisen, an denen ihre Mutter so oft alleine gemalt hat, um dort nach dem Leben zu suchen, das Marie offensichtlich nicht mit ihrer Familie teilen wollte. Dann taucht überraschend Jules Freund Ben auf, und ihr wird klar: Man muss die Vergangenheit loslassen können, um das Leben neu zu beginnen.

»Stefanie Gregg kurbelt mit schnellen, knackigen Gedanken und Szenen das Kopfkino an.« Süddeutsche Zeitung

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: