Details

Das Kind auf der Liste

Leseprobe

Das Kind auf der Liste

Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie
1. Auflage

von: Annette Leo

8,99 €

Verlag: Aufbau Digital
Format: EPUB
Veröffentl.: 09.03.2018
ISBN/EAN: 9783841215413
Sprache: deutsch

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Berührend und unvergesslich: Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie.

Willy Blum war sechzehn Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz` Roman „Nackt unter Wölfen“ weltberühmt wurde.
Über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts. Annette Leo hat sich auf die Suche gemacht und erzählt die Geschichte der Familie Blum und zugleich auch die Geschichte des Verschweigens einer Opfergruppe in der Nachkriegszeit: die der Sinti und Roma.

Mit einem Vorwort von Romani Rose.
Am Anfang gab es nur seinen Namen auf einer Liste, genauer gesagt, auf einem Blatt, das der Liste nachträglich hinzugefügt worden war. Die ursprüngliche Liste, bestehend aus zwei eng beschriebenen Seiten, enthält die Namen von 200 Kindern und Jugendlichen, von denen zwölf ordentlich mit Stift und Lineal durchgestrichen sind. Auf dem erwähnten Zusatzblatt vom 25. September 1944 stehen zwölf Namen, die an die Stelle der Durchgestrichenen rücken sollten. Es handelte sich um eine Transportliste nach Auschwitz. Der letzte Name, die Nummer 200 – Zweig, St. – ist durchgestrichen. Hinter der Nummer 200 auf dem Zusatzblatt ist der Name Blum, Willy zu lesen. Die Geschichte von Stefan Zerzy Zweit wurde durch den Roman „Nackt unter Wölfen“ bekannt. Über Willy Blum wusste man bislang nichts. Annette Leo hat zum ersten Mal die Geschichte des Sinto Willy Blum und seiner Familie recherchiert. Sie ist berührend, tragisch und handelt doch von etwas, das Mut macht, von der Liebe zweier Brüder und einer Familie, die in dunkelster Zeit fest zusammenstand.

Berührend und unvergesslich: Die Geschichte von Willy Blum und seiner Familie.

Willy Blum war sechzehn Jahre alt, als er in Auschwitz Birkenau ermordet wurde. Von ihm blieb nur ein Name auf einer Liste, neben dem durchgestrichenen Namen Jerzy Zweigs, der durch Bruno Apitz` Roman „Nackt unter Wölfen“ weltberühmt wurde.
Über Willy Blum und seine Familie wusste man bislang nichts. Annette Leo hat sich auf die Suche gemacht und erzählt die Geschichte der Familie Blum und zugleich auch die Geschichte des Verschweigens einer Opfergruppe in der Nachkriegszeit: die der Sinti und Roma.

Mit einem Vorwort von Romani Rose.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Gelobtes Neuseeland
Gelobtes Neuseeland
von: Freya Klier
Preis: 9,99 €
Deep Web - Die dunkle Seite des Internets
Deep Web - Die dunkle Seite des Internets
von: Anonymus
Preis: 13,99 €