Informationen zum Buch

Die Frau eines Gutsherrn erhält merkwürdige Briefe mit tanzenden Strichmännchen. Bald hat Holmes den Code entschlüsselt, doch für das erste Opfer kommt jede Hilfe zu spät …

Arthur Conan Doyle

Die tanzenden Männchen

Die Wiederkehr von Sherlock Holmes

Aus dem Englischen
von Alice und Karl Heinz Berger

logo_digital.jpg

Inhaltsübersicht

Informationen zum Buch

Buch lesen

Über Arthur Conan Doyle

Impressum

Holmes hatte stundenlang schweigsam dagesessen, den langen schmalen Rücken über eine Retorte gebeugt, in der er ein besonders ekelhaft riechendes chemisches Produkt braute. Der Kopf war ihm auf die Brust gesunken, und er kam mir vor wie ein fremdartiger schmächtiger Vogel mit stumpfem grauem Gefieder und schwarzem Schopf.

»Also, Watson«, sagte er auf einmal, »Sie haben nicht die Absicht, in südafrikanische Anleihen zu investieren?«

Überrascht zuckte ich zusammen. Wenn ich auch mit Holmes’ seltsamen Fähigkeiten vertraut war, so blieb mir doch dieses plötzliche Eindringen in meine innersten Gedanken ganz unerklärlich.

»Woher, um alles in der Welt, wissen Sie das?« fragte ich. Er drehte sich auf dem Schemel herum, ein dampfendes Reagenzglas in der Hand, einen Schimmer von Spott in den tiefliegenden Augen.

»Gestehen Sie nur, Watson, daß Sie verblüfft sind«, sagte er.

»Ich bin’s.«

»Eigentlich sollte ich mir das schriftlich von Ihnen geben lassen.«

»Wieso?«

»Weil Sie in fünf Minuten sagen werden, daß der Schluß eigentlich lächerlich einfach ist.«

»Ich bin sicher, daß ich nichts dergleichen sagen werde.«

»Sehen Sie, mein lieber Watson« – er steckte das Reagenzglas in den Ständer und begann einen Vortrag in der Pose eines Professors, der zu seiner Klasse spricht –, »es ist wirklich nicht schwierig, eine Reihe von Schlüssen aufzubauen, bei der jeder von dem vorausgegangenen abhängt und dabei doch einfach in sich selbst ist. Wenn man dann die mittleren Schlußfolgerungen wegläßt und seine Zuhörerschaft nur mit dem Ausgangspunkt und dem Endresultat konfrontiert, kann man eine verblüffende, wenn auch möglicherweise nach Effekthascherei aussehende Wirkung erzielen. Nun, es war in der Tat nicht schwierig, nach Betrachtung der Falte zwischen Ihrem linken Zeigefinger und Daumen für sicher anzunehmen, daß Sie nicht daran denken, Ihr kleines Kapital in den Goldfeldern anzulegen.«

»Ich sehe keinen Zusammenhang.«

»Das glaube ich Ihnen gern, aber ich kann schnell einen engen Zusammenhang aufzeigen. Dies sind die fehlenden Glieder einer ganz simplen Kette: 1. Sie hatten Kreide an Finger und Daumen der linken Hand, als Sie gestern nacht aus dem Club nach Hause kamen. 2. Mit diesen Fingern halten Sie die Kreide, wenn Sie Billard spielen und das Queue stumpf machen wollen. 3. Sie spielen nur mit Thurston Billard. 4. Vor vier Wochen erzählten Sie mir, daß Thurston eine Option auf ein südafrikanisches Unternehmen hat, die innerhalb eines Monats fällig wird, und daß er Sie beteiligen möchte. 5. Ihr Scheckbuch ist in meinem Schrank eingeschlossen, und Sie haben mich nicht nach dem Schlüssel gefragt. 6. Sie haben nicht vor, Ihr Geld auf die Weise anzulegen.«

»Wie lächerlich einfach«, rief ich.

»Genau!« sagte er, ein wenig gereizt. »Jedes Problem wirkt kinderleicht, nachdem man es erklärt bekommen hat. Hier ist ein noch unerklärtes. Sehen Sie zu, was Sie daraus machen können, mein Freund Watson.« Er warf ein Blatt auf den Tisch und machte sich wieder an seine chemische Analyse.

Verwirrt sah ich mir die albernen Hieroglyphen an, die auf dem Papier standen.

»Was soll das, Holmes; es ist die Zeichnung eines Kindes!« rief ich.

»Ist das Ihr Eindruck?«

»Was sollte es sonst sein?«

»Das ist es, was Mr. Hilton Cubitt aus Ridling Thorpe Manor in Norfolk für sein Leben gern wissen möchte. Das kleine Rätsel kam mit der ersten Post, und er wollte mit dem nächsten Zug nachfolgen. Da schellt es, Watson. Ich wäre nicht sehr überrascht, wenn er es ist.«

Auf der Treppe war ein schwerer Schritt zu hören, und einen Moment später trat ein großer, gutrasierter Herr mit rosiger Haut ins Zimmer, dessen klare Augen und blühende Wangen von einem Leben erzählten, das sich fern von den Nebeln der Baker Street abspielte. Er schien einen Hauch von starker, frischer, rauher Ostküstenluft mit sich hereinzutragen. Als er uns beiden die Hand gegeben hatte und sich setzen wollte, fiel sein Blick auf das Papier mit den seltsamen Zeichen, das ich mir soeben angesehen und auf dem Tisch liegengelassen hatte.

»Nun, Mr. Holmes, was halten Sie davon?« rief er. »Man hat mir gesagt, Sie seien versessen auf mysteriöse Sachen, und ich glaube nicht, daß Sie etwas Mysteriöseres finden werden. Ich habe das Blatt vorausgeschickt, damit Sie Zeit hätten, es zu studieren, bevor ich komme.«

»Das ist wirklich ein ziemlich sonderbares Erzeugnis«, sagte Holmes. »Auf den ersten Blick könnte es als Kinderstreich erscheinen. Es besteht aus einer Anzahl unsinniger kleiner Figuren, die über das Papier tanzen. Wie kommen Sie dazu, einem so grotesken Gegenstand Wichtigkeit beizulegen?«

»Ich tu’s ja nicht, Mr. Holmes. Meine Frau tut es. Das Blatt hat sie zu Tode erschreckt. Sie sagt nichts, aber ich kann das Entsetzen in ihren Augen sehen. Deshalb möchte ich der Sache auf den Grund gehen.«

Holmes hielt das Papier hoch, so daß die Sonne voll darauffiel. Es war eine aus einem Notizbuch herausgerissene Seite. Die Zeichen waren mit Bleistift gemalt und sahen so aus:

001.tif

Holmes betrachtete sie eine Zeitlang, faltete das Blatt vorsichtig zusammen und steckte es in die Brieftasche.