Details

Der Teufel in Frankreich


Der Teufel in Frankreich

Erlebnisse. 1940
1. Auflage

von: Lion Feuchtwanger, Marta Feuchtwanger

11,99 €

Verlag: Aufbau Digital
Format: EPUB
Veröffentl.: 09.11.2018
ISBN/EAN: 9783841216793
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 335

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Bericht aus der Hölle.

Mai 1940: Einer der politischen Flüchtlinge, die von den französischen Behörden im Lager Les Milles interniert werden, ist der Schriftsteller Lion Feuchtwanger. Wie so viele Nazi-Gegner hatte er in Frankreich Zuflucht gesucht. Doch nun sitzt er in der Falle, die Angst vor den heranrückenden deutschen Truppen erreicht im Lager ein kaum erträgliches Maß.

"Liberté, Egalité, Fraternité stand riesig über dem Portal des Bürgermeisteramtes, man hatte uns gefeiert, als wir, vor Jahren, gekommen waren, die Zeitungen hatten herrliche, respektvolle Begrüßungsartikel geschrieben, die Behörden hatten erklärt, es sei eine Ehre für Frankreich, uns gastlich aufzunehmen, der Präsident der Republik hatte mich empfangen. Jetzt also sperrte man uns ein." Lion Feuchtwanger.
Am 21. Mai 1940, kurz nach fünf Uhr, steigt vor der Ziegelei von Les Milles ein Mann aus dem Taxi, beladen mit Koffern, Decken und einem Klappstuhl. Eine Szene wie aus einer Slapstickkomödie: mal fallen die Decken, mal rutscht der Klappstuhl, dazu das „Allez hop“ eines Sergeanten. Aber keiner der Zuschauer lacht. Die Situation ist von einer Komödie weit entfernt. Der Mann ist Lion Feuchtwanger, vor sieben Jahren aus Deutschland emigriert und von den Nationalsozialisten ausgebürgert. Auf Anordnung der französischen Behörden wird er mit Tausenden anderer politischer Flüchtlinge aus Deutschland, Österreich und der Tschechoslowakei in der früheren Ziegelei von Les Milles bei Aix in der Provence interniert.


Bericht aus der Hölle

Mai 1940: Einer der politischen Flüchtlinge, die von den französischen Behörden im Lager Les Milles interniert werden, ist der Schriftsteller Lion Feuchtwanger. Wie so viele Nazi-Gegner hatte er in Frankreich Zuflucht gesucht. Doch nun sitzt er in der Falle, die Angst vor den heranrückenden deutschen Truppen erreicht im Lager ein kaum erträgliches Maß.

"Liberté, Egalité, Fraternité stand riesig über dem Portal des Bürgermeisteramtes, man hatte uns gefeiert, als wir, vor Jahren, gekommen waren, die Zeitungen hatten herrliche, respektvolle Begrüßungsartikel geschrieben, die Behörden hatten erklärt, es sei eine Ehre für Frankreich, uns gastlich aufzunehmen, der Präsident der Republik hatte mich empfangen. Jetzt also sperrte man uns ein." Lion Feuchtwanger

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Kleiner Mann - was nun? (Gekürzte Hörbuchfassung)
Kleiner Mann - was nun? (Gekürzte Hörbuchfassung)
von: Hans Fallada, Frank Arnold
ZIP ebook
15,99 €
Die schönsten Erzählungen
Die schönsten Erzählungen
von: Anton Tschechow, Margit Bräuer, Gabriele Wohmann
EPUB ebook MOBI ebook
14,99 €
Vernunft und Gefühl
Vernunft und Gefühl
von: Jane Austen
EPUB ebook MOBI ebook
6,99 €